Aktuelles

Wanderausstellung »NS-Psychiatrie in der Pfalz« mit neuen Öffnungszeiten – Ab April auch sonntags geöffnet.

Detail der ersten Tafel der Wanderausstellung

Klingenmünster. Zwangssterilisationen, Deportationen und Krankenmorde wurden zur NS-Zeit in den Psychiatrien durchgeführt. Auch 2000 Klingenmünsterer Patienten wurden Opfer der NS-Psychiatrien. Wie das geschehen konnte und welches Schicksal einzelne Patienten erlitten, beleuchtet die Wanderausstellung „NS-Psychiatrie in der Pfalz“. Seit dem 18. Januar 2012 ist die Ausstellung im Alleehaus auf dem Gelände des Pfalzklinikums in Klingenmünster jeden Mittwoch von 14:30 bis 17 Uhr geöffnet. Ab April ist die Ausstellung auch an jedem ersten Sonntag im Monat jeweils von 14 bis 17 Uhr für Besucher offen. Interessierte können die Ausstellung an folgenden Sonntagen anschauen: 1. April, 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli und 5. August. Im Juni öffnet die Ausstellung zusätzlich noch am Tag der Psychiatrie, der in diesem Jahr am 17. Juni stattfindet. An diesem Tag präsentiert das Pfalzklinikum seine Angebote und Einrichtungen auf dem Klinikgelände in Klingenmünster. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Die Ausstellung ist bis August weiterhin auch jeden Mittwoch von 14:30 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Danach wandert sie weiter nach Frankenthal. Die Wanderausstellung des Pfalzklinikums und des Bezirksverbandes Pfalz wurde gefördert von der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, der Sparkasse Südliche Weinstraße und der Karl Fix Stiftung Landau.
 

Eine Wanderausstellung des

Wir gehören zum